Bild

oHNo
Handyhalterung mit integriertem Akku, damit Sie mit dem iPhone die ganze Radtour navigieren können.
Durch den integrierten Akku wird die Laufzeit des iPhones mehr als verdreifacht.
Der Bike-oHNo ist verfügbar iPhone 6, 6s, 7, 8, X und iPhone 6 Plus, 6s Plus, 7 Plus und 8 Plus.
oHNo
Der bike-oHNo kann flexibel montiert und liegt immer optimal in Sichtrichtung. Das iPhone kann auf dem bike-oHNo gedreht werden und behält stabil die neue Position. Horizontaler oder vertikaler Einsatz ist kein Problem.
oHNo
Der bike-oHNo wird ganz einfach durch einen Klemmmechanismus an Ihren Lenker angebaut. Dies kann am Vorbau oder an der Lenkstange erfolgen. Der bike-oHNo sitzt stabil und sicher fest auch beim Kopfsteinpflaster.
oHNo
Erstaunlicherweise kann man unterwegs recht gut über das iPhone-Mikrofon und -Lautsprecher telefonieren. Die Windgeräusche werden unterdrückt und sind kaum zu hören. Die andere Seite merkt kaum, dass Sie am Rad sitzen - manchmal bei lauten Verkehr sind eher die Lautsprecher zu leise.
oHNo
Der bike-oHNo passt auf Lenker oder Vorbau zwischen Ø20 bis Ø40mm. Die Drehachsen ermöglichen die passende Ausrichtung des iPhones zum Fahrer.
Im Film wir die einfache Montage des bike-oHNo erläutert. Inzwischen hat sich die Batterie geändert. Die neue Batterie hat eine höhere Speicherleistung.
oHNo
Durch das Fenster im bike-oHNo kann die Kamera im iPhone benutzt werden. Filmen funktioniert allerdings nur bei sehr langsamen Geschwindigkeiten, bei höheren Geschwindigkeit verwischt der Bild-Stabilisator der Kamera das Bild.
oHNo
Im Notfall dient das Blitz-Licht des iPhones als Frontlicht.
oHNo
Der Akku liegt unter dem iPhone und rastet mit leichtem Fingerdruck in die Schale ein. Durch einen Öffnung am Boden der Schale kann man den Akku wieder aus der Schale herausdrücken.

Der Lithium-Ion Polymer Akku hat nach Herstellerangaben 16.000mAh, wir haben etwas weniger gemessen. Diese Akkus haben keinen Memory-Effekt. Vier LED-Leuchten zeigen den Ladezustand. Der Akku wird über einen USB-Anschluß (zb. Laptop) von extern geladen. Über einen IC wird der Akku vor Ladung/Überladung/Kurzschluss und Entladung geschützt.
oHNo
Navigations-Apps brauchen durch den laufenden Zugriff auf Karte und GPS viel Strom. Wir haben das iPhone 6plus IOS9 mit der verbrauchsintensiven tomtom-App getestet: nach nur 4:49h hatte das Iphone 6+ allein mit App tomtom nur noch 2% Batterie! Jede weitere Aktion wie telefonieren, googlen oder fotografieren verkürzt diese Zeit. Daher ist ein Zusatzakku wichtig für die sichere Navigation für unterwegs. Die Kapazität des internen Akkus ist beim iPhone 6plus 2915 mAh und beim iPhone 6 1810mAh. Mit dem Akku des bike-oHNo von 16000mAh und eingeschalteten WLAN, BlueTooth und GSM sind wir beim iPhone 6plus mit dem bike-oHNo auf 14:43h gekommen. Beim iPhone 6 ist die Wirkung des Zusatzakkus noch deutlich ausgeprägter, da der Stromverbrauch niedriger ist durch den kleineren Bildschirm.
Die Laufzeit läßt sich weiter verlängern, wenn der Funktionsumfang vom iPhone eingeschränkt wird. Die Reduzierung der Helligkeit des Displays bringt etwa 1 zusätzliche Stunde. Wesentlich wirksamer ist der Flugmodus. Im Flugmodus wird WLAN, Bluetooth und Telefonempfang deaktiviert. GPS bleibt aber aktiviert und damit funktioniert trotzdem die Navigation. Voraussetzung ist eine Navigations-App, die die Karten auf das iPhone offline laden kann (zb ape@map oder komoot). Mit diesen Einstellungen steigt zusätzlich die Laufzeit. Also wenn die Batterieladung bedenklich wird: Flugmodus einschalten!
oHNo
Der Verbrauch der Navigations-Apps an sich ist unterschiedlich. komoot wurde getestet mit Trackaufzeichnung, vorgeladenen offline-Kartenmit aktivierten Telefon, Wlan und Bluetooth. Nach 5:41h hatte das iPhone 6+ allein mit App komoot noch 2% Batterie - mit oHNo nach 16:14h!
Die Laufzeit des iPhones 6 ist länger als die des iPhones 6plus. Zwar ist der interne Akku beim 6plus größer, aber auch der Verbrauch wegen des größeren Bildschirms. Daher bewirkt der Zusatzakku beim iPhone 6 eine stärkere Verlängerung der Laufzeit.
oHNo
Im bike-oHNo liegen zwei Kabel bei. Eins zum Laden der Batterie und ein Kabel zur Verbindung iPhone und Batterie. Das iPhone-Kabel ist ein hochwertiges MFI-Kabel ("Made for iPhone" Apple-zertifiziert).
oHNo
Aktuell haben wir uns auf iPhone 6, 6 Plus, 6s, 6s Plus, 7, 7 Plus, 8, 8 Plus und iPhone X festgelegt.
oHNo
Schluss mit der Massenproduktion, die Teile entstehen hier mit der Fertigung der Zukunft!
Im 3D-Druck wird der bike-oHNo Schicht für Schicht aufgebaut.
oHNo
Die Halterung mit Akku wiegt 288gr, davon 2/3 die Batterie. Die gedruckten Teile sind extrem leicht, da sie im Inneren nur mit Waben ausgefüllt, also fast hohl, sind. Alle Schrauben sind aus Edelstahl, also rostfrei.
oHNo
Als Zubehör steht eine Schutzhülle zur Verfügung. Die Hülle wird ganz einfach über den bike-oHNo gezogen und mit Klettverschluß verschlossen. Der Bildschirm ist durch die Folie gut bedienbar. Auf der Rückseite ist ein Fenster für die Kamera mit Blitzlampe als Notbeleuchtug. Fotos gelingen erstaunlich gut mit einer leichten Weichzeichnung durch die Folie. Die Hülle schützt vor Schmutz und Tropfwasser. Aber sie ist keineswegs unterwasserfest und nicht wasserdicht gegen Abspritzen mit einem Wasserschlauch - also beim Fahrrad-Abspritzen muss das iPhone vorher entnommen werden! Die Hülle wird von Gesa Bauer, eine Schülerin der Modeschule in München, genäht. Die Hülle besteht aus 15 Stoffelementen, die gefüttert vernäht werden. Der Betrag für die Hülle kommt voll ihr zu Gute und hilft ein wenig die Modeschule zu finanzieren.
oHNo
Wir drucken jeden oHNo speziell für Ihren Auftrag. Daher können wir verschiedenste Farben einsetzen.
bike-oHNo Versand innerhalb Deutschland
Farbe
Mail:info@oHNo.de
bike-oHNo Versand außerhalb Deutschlands
Farbe
oHNo-Beispiel oHNo-User
Impressum: oHNo Gmbh, Geschäftsführer Georg Baumann, Emailfabrikstr. 12, 92224 Amberg